Suchtprävention im Raum Augsburg – SuPrA Medien

Kategorisiert in : Medienkompetenzen  Suchtprävention  

Zielgruppe(n) : Mädchen  Jungen  Schülerinnen und Schüler  Eltern  Lehrkräfte  

Schulform / Jahrgangsstufe : 6 Jahrgangsstufe 7 Jahrgangsstufe 8 Jahrgangsstufe 9 Jahrgangsstufe

Ziel

Die Schüler*innen werden Sensibilisiert für das Thema Medienabhängigkeit. Hierbei werden Kenntnisse zu Suchtentstehung, suchtfördernden Faktoren, sowie der Abgrenzung zwischen Genuss und Sucht vermittelt. Das eigene Nutzungsverhalten soll reflektiert-, Motive des Konsums hinterfragt- und alternative Möglichkeiten zum Medienkonsum erarbeitet werden.

Zudem sollen die Schüler*innen sensibilisiert werden für Spannungsfelder und Risiken des Internets.

Angeboten werden auch ein Elternabend und eine Lehrerfortbildung.

Information & Ablauf

In einer gemeinsamen Veranstaltung und zwei geschlechtsspezifisch getrennten Veranstaltungen (insgesamt drei Veranstaltungen à zwei Schulstunden) erwerben die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung unserer pädagogischen Fachkraft zum einen ein grundlegendes Wissen im Bereich Medienkompetenz und pathologischer Medienkonsum, zum anderen setzen sich die Schüler*innen aber auch ganz bewusst mit ihrem eigenen persönlichen Konsumverhalten und dem eigenen Bezug zum Thema auseinander.

Zusätzlich ist es möglich eine Veranstaltung á 2 Schulstunden zu SuPrA Junior dazu zu buchen.

Folgende Themenbereiche stehen im Mittelpunkt:

1. Einheit: Faszination Medien
Welche Medien nutze ich? Welche Faszination üben diese Medien auf mich aus? Habe ich Alternativen für meinen Medienkonsum?

2. Einheit: Geschlechtsspezifischer Ansatz /Selbstreflexion
Was bedeutet Genuss in Abgrenzung zur Sucht im Bereich von Bildschirmmedien? Haben unterschiedliche Medienangebote ein unterschiedliches Suchtpotenzial?

3. Einheit: Geschlechtsspezifischer Ansatz/ rechtliche Informationen/ unangenehmes im Netz
Welche rechtlichen Grundlagen sind im Internet zu beachten? Wie gehe ich mit unangenehmen Situationen und Aussagen im Netz um?

Material und Ressourcen

1. Block: Tafel und Kreide
2. Block: Tafel und Kreide, sowie 2 Räume
3. Block: Tafel, Kreide, Laptop und Beamer, sowie 2 Räume

Elternabend: Beamer, Laptop und Flipchart

Lehrkräfte: Beamer, Laptop und Flipchart

Zeit

1. Block: zwei Schulstunden
2. Block: zwei Schulstunden
3. Block: zwei Schulstunden

Elternabend: zwei Schulstunden, Beginn: 19.30 Uhr

Lehrereinführung: zwei Schulstunden, Beginn: 14.00 Uhr (in den Räumlichkeiten der Drogenhilfe Schwaben)

Geschlechtsspezifischer Ansatz

Die Klasse wird im zweiten und dritten Themenblock geschlechtsspezifisch aufgeteilt. Dafür werden zwei Räume benötigt.

Kosten

auf Anfrage

Evaluation

Die Veranstaltungen werden durch die Mitarbeiter der Drogenhilfe Schwaben gGmbH anhand eines Fragebogens evaluiert.

Der Fragebogen wird am Ende der dritten Einheit ausgeteilt.