Präventionsdatenbank

  • Kategorie

  • Zielgruppe

  • Jahrgangsstufe


31 Ergebnisse

Seite 1 von 4

Zusammenarbeit Schule und Polizei

Lehrer*innen sollen sich befähigt fühlen in Auseinandersetzungen im schulischen Kontext richtig handeln zu können. Die Zusammenarbeit von Schule und Polizei soll sinnvoll gestaltet sein.


Zivilcourage Training Schüler*innen

Schüler*innen erlangen Kenntnisse über das Thema Zivilcourage, um sich in kritischen Situationen befähigt zu fühlen, risikolos Hilfestellung zu leisten.


Zivilcourage Training Erwachsene

Bürger*innen erlangen Kenntnisse über das Thema Zivilcourage, um sich in kritischen Situationen befähigt zu fühlen, risikolos Hilfestellung zu leisten.


Wir schützen uns vor Schmutz im Netz – SchiNe

Die Schüler*innen sollen einen sensiblen Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz erlernen, um das Internet sicher nutzen zu können. Ziel ist es, dass die Schüler*innen wissen, was man bei der Erstellung eines Passwortes und der Nutzung von Chatportalen bedenken sollte.


Teenagerbeziehungen – Schutz vor häuslicher Gewalt

Die Schüler*innen werden dabei unterstützt, ihr Selbstwertgefühl, ihren eigenen Standpunkt, so wie die eigenen Entscheidungskompetenzen zu stärken. Ziel ist es, dass die Teilnehmer*innen schädigende Beziehungsmuster frühzeitig erkennen können.


Tatort Internet

Die Teilnehmer*innen werden auf Basis der im Vortrag vorgestellten Erscheinungen im Internet befähigt, sich selbst vor Internetbetrug zu schützen.


Suchtprävention im Raum Augsburg – SuPrA Betriebe

Die Auszubildenden erarbeiten eine theoretische Grundlage zum Thema Sucht und erwerben hierbei vertiefte Kenntnisse über die Charakteristika von Sucht, physische/psychische Abhängigkeit, stoffgebundene/-ungebundene Suchtformen sowie über das Suchtentstehungsmodell.

Darüber hinaus sollen die Auszubildenden das eigene Konsumverhalten reflektieren und sich dabei mit dem eigenen Selbstbild sowie eigenen Lebensbewältigungs-strategien und Verhaltensmustern auseinandersetzen.


Suchtprävention im Raum Augsburg – SuPrA Alkohol

Die Schülerinnen und Schüler werden über die Themen Alkoholkonsum und Alkoholsucht aufgeklärt und im verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol geschult.

Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit der Wirkungsweise von Alkohol und dem Jugendschutzgesetz. Um die Risikokompetenz zu fördern, wird ein Verständnis für Suchtentstehungsmechanismen, Konsummotive und Kriterien der Alkoholsucht vermittelt. Die Schüler*nnen sollen im Umgang mit Alkohol Grenzen setzen und Konsumalternativen finden können.


Suchtprävention im Raum Augsburg – SuPrA senior

Die Teilnehmer*innen erarbeiten eine theoretische Grundlage zum Thema Sucht und erwerben hierbei vertiefte Kenntnisse über die Charakteristika von Sucht, physische/psychische Abhängigkeit, stoffgebundene/-ungebundene Suchtformen sowie über das Suchtentstehungsmodell.

Darüber hinaus sollen die Auszubildenden das eigene Konsumverhalten reflektieren und sich dabei mit dem eigenen Selbstbild sowie eigenen Lebensbewältigungsstrategien und Verhaltensmustern auseinandersetzen. Außerdem erfolgt eine Beschäftigung mit dem Jugendschutzgesetz und dem BtmG.


Suchtprävention im Raum Augsburg – SuPrA mini

Die Schülerinnen und Schüler werden im Auf- und Ausbau von Schutzfaktoren vor Sucht sowie in der Stärkung der Lebenskompetenzen gefördert. Darüber hinaus wird die Genussfähigkeit, die Medienkompetenz und das Selbstwertgefühl der Schüler*innen gestärkt.


Seite 1 von 4