Struktur


Die Geschäftsstelle des KPRA ist als Stabstelle an das Referat für Ordnung, Gesundheit und Sport der Stadt Augsburg angegliedert. Der KPRA setzt sich aus folgenden neun Arbeitskreisen zusammen: Jugendschutz und -kriminalität, Drogen und Sucht, Graffiti, Prostitution, Häusliche Gewalt, Opferschutz, Sport und Sicherheit, städtebauliche Kriminalprävention und Zivilcourage.

Die transdisziplinären AK bestehen aus ExpertInnen, die in Nichtregierungsorganisationen, Behörden, Fachstellen etc. tätig sind. In den AK werden Lösungsansätze für städtische Herausforderungen erarbeitet und präventive Maßnahmen initiiert. Ziel ist es die kommunale Präventionsarbeit stetig zu verbessern, zukünftigen Herausforderungen vorzubeugen und dabei ressourcenorientiert und zielgerichtet vorzugehen.

Der Lenkungsausschuss bildet das leitende Gremium des KPRA. Vorsitzender des Lenkungsausschusses und damit des KPRA ist der Oberbürgermeister der Stadt Augsburg.

Im Lenkungsausschuss werden u.a. langfristige Strategien festgelegt und Schwerpunkte für die Präventionsarbeit gesetzt. Der Augsburger Stadtrat ist dem Gremium durch seine Selbstverpflichtungserklärung verbunden. Dies impliziert, dass er vor grundsätzlichen Entscheidungen, hinsichtlich kriminalpräventiver Aspekte, den Kriminalpräventiven Rat in seiner Expertise konsultieren muss.