Teenagerbeziehungen – Schutz vor häuslicher Gewalt

Kategorisiert in : Lebenskompetenzen  

Zielgruppe(n) : ab 13 Jahren  Mädchen  Jungen  Schülerinnen und Schüler  

Schulform / Jahrgangsstufe : Auszubildende 1-3 Lehrjahr 8 Jahrgangsstufe 9 Jahrgangsstufe 10 Jahrgangsstufe 11 Jahrgangsstufe 12 Jahrgangsstufe Berufsschule

Ziel

Die Schüler*innen werden dabei unterstützt, ihr Selbstwertgefühl, ihren eigenen Standpunkt, so wie die eigenen Entscheidungskompetenzen zu stärken. Ziel ist es, dass die Teilnehmer*innen schädigende Beziehungsmuster frühzeitig erkennen können.

Information & Ablauf

Das Präventionsprojekt „Teenagerbeziehungen – Schutz vor häuslicher Gewalt“ zielt darauf ab, jungen Menschen näher zu bringen, durch was sich eine schädigende Beziehung auszeichnet. Selbstwertgefühl und Entscheidungskompetenzen werden als Grundlage für eine gesunde Beziehung vermittelt.

Hierzu werden die Schüler*innen für die unterschiedlichen Aspekte von Gewalt sensibilisiert. Um den Teilnehmer*innen dabei zu unterstützen, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und zu vertreten, werden praktische Übungen zu Beziehungsdynamiken durchgeführt.

Material und Ressourcen

keine Angaben

Zeit

drei Schulstunden

Geschlechtsspezifischer Ansatz

ja

Kosten

120 € zuzüglich der Fahrtkosten

Evaluation

Das Präventionsangebot wird durch Nachgespräche und Befragungen der Schüler*innen evaluiert.